Wallfahrt zur Kirche Maria Hilf am 18.05.2008 (Fotos S. Stevermüer

Foto der Teilnehmer in der PilgerkircheAm 18. Mai, dem Dreifaltigkeitssonntag, machte sich wieder eine Schar Pilger aus Wassenach traditionsgemäß zu Fuß auf den Weg zur Wallfahrtskirche Maria Hilf in Koblenz-Metternich. Bereits morgens um 3:30 Uhr traf sich die Gruppe an der Wassenacher Pfarrkirche, dem Ausgangspunkt der Wallfahrt. Diese wird 2008 bereits zum 138. Mal durchgeführt. Auch in diesem Jahr führten die Teilnehmer diese wieder im Andenken an den vor drei Jahren verstorbenen Horst Wilbert durch, der über Jahrzehnte den Pilgerzug geführt und auch sonst in der Gemeinde eine schmerzliche Lücke hinterlassen hat.

Bärbel Thies hat inzwischen seit drei Jahren die Organisation und Führung der Pilgerfahrt übernommen, so dass diese Tradition weiter geführt werden kann.

Noch bei Dunkelheit ging es durch das nächtliche Wassenach und den Kurbösch am Wernershof vorbei zum Mennonitenfriedhof. Von dort zogen die Wallfahrer betend und singend über die Landstraße, am Burgerberghaus vorbei nach Miesenheim ihrem Ziel entgegen. Inzwischen war der Tag angebrochen und die Vögel grüßten mit ihrem Gesang den Pilgerzug. Von dort ging es über Feldwege nach Kettig und anschließend an der Landstraße entlang durch Kärlich nach Mülheim. Das Ganze ging stets im strammen Schritt vonstatten, weil man wie gewöhnlich gegen 8 Uhr am 1. Zielpunkt einem Hotel in Mühlheim-Kärlich erreichen wollte.
Inzwischen hat die Gruppe die richtige Geschwindigkeit im blut, denn auch diesmal traf der Pilgerzug pünktlich um 8 Uhr am Hotel ein. Nach einigen Rosenkranz Gebeten und einem Marienlied wurde das Frühstück eingenommen und sich etwas ausgeruht. Trotz der schlechten Wettervorhersage kamen die Pilger relativ trocken an ihrem Ziel an. Anschließend ging es dann in PKW noch einen kurzen Weg zur Wallfahrtskirche Maria Hilf in Koblenz. In der Wallfahrtskapelle hatten die Pilger Gelegenheit, ihre Fürbitten und Sorgen der Mutter Gottes im Stillen vorzubringen.




Zur Startseite Wassenach
 letzte Änderung: 21.05.2008