Pressemitteilung

Wassenach, den 15.12.2017

Spendenübergabe des Defribriallators, Foto privatWassenach:
3 Defibrillatoren zur Vorsorge in Wassenach installiert

Was ist ein Defibrillator?

Wikipedia: Ein Defibrillator, auch Schockgeber, oder im Fachjargon Defi, ist ein medizinisches Gerät zur Defibrillation und unter Umständen zur Kardioversion. Es kann durch gezielte Stromstöße Herzrhythmusstörungen wie Kammerflimmern und Kammerflattern (Fibrillation) oder ventrikuläre Tachykardien, Vorhofflimmern und Vorhofflattern beenden (Kardioversion). Defibrillatoren werden auf Intensivstationen, in Operationssälen, in Notaufnahmen, sowie in Fahrzeugen des Rettungsdienstes bereitgehalten. Seit den 1990er-Jahren werden Defibrillatoren in Form automatisierter externer Defibrillatoren auch zunehmend in öffentlich zugänglichen Gebäuden wie Bahnhöfen, Flughäfen und anderen Orten für eine Anwendung durch medizinische Laien bereitgestellt.

Das Thema Defibrillatoren wurde in Wassenach schon mehrfach angesprochen. Im Herbst 2017 hat der Ortsbürgermeister dem Gemeinderat vorgeschlagen, im Sporthaus und in der Klieburg-Halle jeweils 1 Defibrillator zu installieren. Der Rat hat dem zugestimmt, wenn durch Spenden der Investitionsbedarf den die Gemeinde selbst zu tragen hat, nicht höher als 2.000 Euro ist.

Sofort wurden potentielle Spender und auch die Vereine, die an den Sportstätten ihre Trainings und Veranstaltungen durchführen, angeschrieben, mit der Bitte, das Projekt zu unterstützen.
Innerhalb von 3 Wochen kamen so 4.100 Euro Spenden zusammen. Dies hat die Verantwortlichen in der Gemeinde dazu bewegt, das Projekt um einen weiteren Defibrillator zu erweitern. Am Gemeindehaus/Feuerwehrhaus wird nun zusätzlich noch ein Gerät im Außenbereich aufgehängt, dass dann für jeden zugänglich ist.
Die Gesamtkosten für die 3 Geräte betragen 5.946 Euro. Somit konnte die Entscheidung des Gemeinderates eingehalten werden.


Das DRK Wehr, das regelmäßig in der Klieburg-Halle Blutspendetermine durchführt, möchte auch einen Beitrag zu den Kosten leisten. So besteht das Angebot, für alle Erstspender bei einem der nächsten Blutspendetermin eine Prämie von 25,00 Euro zu zahlen. Es wird eine besondere Aktion dazu aufgerufen. Dies könnte bei reger Teilnahme die Spendensumme nochmals deutlich nach oben bringen.

Die Inbetriebnahme wird am 15.12.2017 durch die Herren Sebastian Pollitt (First Responder in Wassenach) und Mike Kairies (Notfallsanitäter Kempenich) durchgeführt. Im Anschluss daran wird von beiden die 1. Schulung für die Verantwortlichen aus den Vereinen und Gruppen stattfinden. Im Frühjahr wird eine weitere Schulung für die Bürgerinnen und Bürger organisiert.

 

Die Gemeindeverwaltung dankt stellvertretend für die Bevölkerung der Gemeinde und die Vereine und Gruppen den Spendern für ihre großzügige Unterstützung.

Auflistung der Spender

KSK Ahrweiler

 1.000 €

EVM Koblenz

500 €

Innogy Saffig

500 €

Felix Nuppeney

500 €

Theatergruppe Lampenfieber

300 €

Druckerei Schmidgen

300 €

Karnevals- u. Sportförderkreis

300 €

SC Wassenach

200 €

Hubertus Schützenbruderschaft

200 €

Fanfarenzug Wassenach

100 €

Klieburg-Scheune GmbH

100 €

Marcel Hürter

100 €



Manfred Sattler
Ortsbürgermeister

Zur Startseite Wassenach
 letzte Änderung: Dezember
2017