Sportwochenende des SC Wassenach vom 30.07. bis 1.07.2004

Fotos der spannenden Rennen.
Wassenach: In diesem Jahr gingen die Verantwortlichen des Sportvereins ein Risiko ein. Statt wie in den letzten Jahren eine Sportwoche mit mehreren Turnieren durchzuführen, wurde dieses Mal lediglich ein Sportwochenende organisiert. Und der Erfolg hat ihnen Recht gegeben.
An allen drei Tagen herrschte ein reges Zuschauerinteresse, so dass auch die Veranstalter auf ihre Kosten kamen. Vielleicht spielte auch das gute Wetter eine Rolle dabei. Auf jeden Fall fing des Wochenende schon viel versprechend mit einem AH Kleinfeld-Turnier an. In dessen Verlauf wurde den Zuschauern eine Reihe interessanter und unterhaltsamer Spiele geboten. Die Tabelle nach Abschluss der Vorrunde:
 

Gruppe A

    Gruppe B  
TUS Niederoberweiler
TG Namedy
SG Andernach
SV Leubsdorf
5 Punkte
5 Punkte
3 Punkte
1 Punkt
  KSK Ahrweiler
SPvgg Andernach
FV Wehr
TV Kruft
7 Punkte
5 Punkte
2 Punkte
1 Punkt

Im Spiel um Platz 3 besiegte die SPvgg Andernach die TG Namedy mit 3 : 2. Im Finale zwischen TUS Niederoberweiler und der KSK stand es nach Abschluss der regulären Spielzeit 2 : 2. Im anschließenden Elfmeterschießen hatten die Kicker des TUS Niederoberweiler das bessere Ende für sich und gewannen mit 16 : 15.

Bei drückenden Temperaturen ging es dann am Samstag Nachmittag mit zwei Spielen des Seniorenbereichs weiter. Auch dieses Mal wurden die Zuschauern wieder mit spannender Fußballkost verwöhnt. Ein besonderer Dank geht dabei an die Mannschaft des TV Kurft, die kurzfristig für die SG Eich/Kell eingesprungen ist. Die Spiele endeten wie folgt:

Spielgemeinschaft Wassenach - Burgbrohl 2 - TV Kruft    3 : 1
Spielgemeinschaft Wassenach - Burgbrohl - SpVg. Andernach 0 : 1.

Siegerehrung nach vielen spannenden Rennen

 

Höhepunkt des Wochenendes war jedoch sicherlich das 1. Seifenkistenrennen am Sonntag, 1.08., das in der Laacher Straße durchgeführt wurde. Dazu war die Straße ganztägig gesperrt und die Kurven der "Rennstrecke" mit viel Strohballen gesichert worden. Insgesamt 11 Teams hatten ihre Boliden für das Rennen gemeldet und brachten ihre Gefährte zum Start. Nach zwei Trainingsläufen mussten die Rennfahrer zuerst gegen die Stoppuhr und anschließend gegen einen Partner fahren. Dabei wurden sie unterstützt von einer großen Zahl fleißiger Helfer. Diese stellten sicher, dass die Strecke vor und während der Rennen stets gesichert war. Sie transportierten die Wagen im Anschluss jeweils wieder an den Startpunkt. Daneben sollten auch alle diejenigen nicht vergessen werden, die die begeisterten Zuschauer mit Getränken, Essen usw. versorgten.
In spannenden Rennen gewann schließlich Helmut Baltes knapp gegen das Gespann von Andy Göring / Daniel Wolf. Dritter wurde Andre Wilms vor Jens Degen. Daneben bewertete eine dreiköpfige Jury auch Aussehen und Originalität der Gefährte. Auch hier konnte sich Helmut Baltes durchsetzen. Trotz allem sportlichen Ehrgeiz ging es jedoch vor allem um den Spaß an der Veranstaltung und diesen dürften nicht nur die Zuschauer genossen haben. Fotos zum Seifenkistenrennen finden Sie hier.

Zur Startseite Wassenach
 letzte Änderung: 1.08.2004