Traditionelle Haussammlung der Ministranten zum Dreikönigsfest in Wassenach

Eine Gruppe der SternsingerTraditionell gingen am Samstag, 7. Januar wieder die Sternsinger durch die Straßen von Wassenach. Pastor Bollig konnte am morgens insgesamt 8 Gruppen junger Ministranten in die Eifelgemeinde ausgesendet. Die Messdiener sind dabei als Heilige Drei Könige  verkleidet. Der Erlös der Sammlungen ist zumeist für Entwicklungshilfeprojekte bestimmt. In diesem Jahr sammelten die Kinder und Jugendlichen vor allem für arme Kinder in Peru. Nebenbei erhalten die fleißigen Helfer, wenn sie die Menschen in den Haushalten besuchen natürlich auch die eine oder andere Süßigkeit, die von ihnen auch gerne angenommen wird.

In allen Häusern bzw. Wohnungen singen die Sternsinger ein Lied und/oder sagen ein Gedicht bzw. ein Gebet auf. Dann schreiben sie an die Haustüren bzw. die Türbalken mit Kreide die traditionelle Segensbitte C+M+B+ mit der jeweiligen Jahreszahl und drei Kreuzen(20*C+M+B+06). Die Buchstaben C, M und B bezeichnen dabei nicht wi irrtümlich oft behauptet wird die drei hl. Könige Caspar, Melchior und Balthasar, sondern stehen für die lateinischen Worte "Christus mansionem benedicat" (="Christus segne dieses Haus").

 

Zur Startseite Wassenach
 letzte Änderung: 7.01.2006