Viele Besucher beim Schützenfest in Wassenach
Fotos R. Renn


Über ein buchstäblich volles Haus konnten sich die Mitglieder des Schützenvereins St. Hubertus in Wassenach freuen, als sie am 13. August ihr traditionelles Schützenfest feierten. Neben Abordnungen aller Bruderschaften des Brohltalbundes konnte Brudermeister Friedhelm Mittnacht sich über den Besuch von Schützen aus Brohl, Rheineck, Nickenich, Bell und Bonn-Poppelsdorf. Auch der Bundesmeister des Brohltal Schützenbundes Andreas Müller machte seine Aufwartung. Besonders freute die Organisatoren und Helfer jedoch, dass auch aus Wassenach wieder viele den Wege in die festlich geschmückte Schützenhalle gefunden hatten, um mit den Grünröcken zu feiern. Verantwortlich für das Schießen waren Manfred und Werner Schlich neben der Schießkommission aus Niederoberweiler. Neben einer Vielzahl von Geldadlern und einem Preisadler, konnten die Jung- und Schülerschützen u. a. auf einen Haribo-Adler anlegen. Die Jugendlichen waren daneben auch sehr engagiert bei der Organisation des Festes, so dass Brudermeister und Vorstand hoffnungsfroh in die Zukunft schauen können.

F. Mittnacht dankte allen Helfern für das reibungslose Durchführen des Festes. Besonders hob er die Leistung der Schützenfrauen hervor, die es mit vereinten Kräften regelmäßig schaffen, auch eine volle Schützenhalle mit Kuchen, Würstchen und anderen Leckereien zu versorgen.

 

 

 


 


Die fleißigen Helferinnen in der Küche

 

Zur Startseite Wassenach
 letzte Änderung: 19.08.2006